Zu Facebook hinzufügen
Bild

Futuro Sí!




Spendensiegel
Anschrift:
Futuro Sí! e.V.
Brend'amourstr. 5
40545 Düsseldorf

Telefon:     +49 (0)211 77927450
Telefax:     +49 (0)211 77924733
E-Mail:     info@futuro-si.de
Internet:     www.futuro-si.de
   
Spendenkonto:
Bank:     Deutsche Bank 24
BLZ:     300 700 24
Konto:     6464150



¡futuro sí! - Zukunft ja!

¡futuro sí! - Zukunft ja! wurde 1994 gegründet und widmet sich jenen Kindern Lateinamerikas, die ohne Hilfe von außen keine Zukunft hätten. Unsere Ziele sind Schutz, Versorgung, Schul- und Berufsausbildung für Straßenkinder und Kinder in Elendsvierteln. Die von uns unterstützten Projekte werden alle von den Betroffenen selbst geleitet, und befinden sich in Brasilien, Ecuador und Bolivien.


© ¡futuro sí!
Rund 40 Millionen Straßenkinder gibt es laut UNICEF allein in Lateinamerika - dazu die unzähligen Slumkinder, denen es kaum besser geht. Straßenkinder sind die, die nichts mehr haben. Nicht mal ein noch so kärgliches Dach über dem Kopf. Kinder, die von ihren Eltern weggejagt wurden oder vor Suff und Gewalt davongelaufen sind. Diese Kinder laufen Gefahr, von Todeskommandos ermordet zu werden. Geschäftsleute zahlen dafür, weil bettelnde Kinder "die Geschäfte stören". Jedes Jahr sterben auf diese Weise allein in Rio de Janeiro mehr als 500 Kinder. Für uns waren diese entsetzlichen Verhältnisse Anlass genug, den Straßenkindern vor Ort zu helfen. 1994 gründeten wir die Initiative für Kinder in Lateinamerika e.V.

© ¡futuro sí!
Der Verein unterstützt ausschließlich Projekte in Lateinamerika, die sich mit folgenden Aufgaben befassen:

  • Erziehungsarbeit und Gesundheitsfürsorge in Elends- und Armutsvierteln
  • Verbesserung der Umwelt- und Lebensbedingungen
  • Sozial- und Bildungsarbeit mit Straßenkindern
  • Durchsetzung der Menschenrechte
  • Unterstützung der Selbsthilfeorganisationen der Urbevölkerung Lateinamerikas

In Zusammenarbeit mit der in Brasilien tätigen Organisation AVICRES ("Gemeinschaft für Leben in Wachstum und Solidarität") finanzieren wir in Nova Iguaçu - einem 2 Millionen-Armenviertel von Rio de Janeiro - eine Schreinerei, eine Kindertagesstätte, ein Mädchenhaus und eine Landwirtschaftsschule für Kinder.

In Ecuador unterstützen wir ein Gesundheitsvorsorge- und -förderungsprogramm mit dem Ziel, den Gesundheitszustand von ca. 30.000 Kindern der Region zu verbessern. Es beinhaltet Gesundheitsuntersuchungen, Hygienekurse für die ganze Familie sowie Ernährungsberatung. Wir bezahlen einen Arzt und eine Krankenschwester und übernehmen die Kosten für Medikamente und Impfungen.

In Argentinien, im Großraum Buenos Aires, fördern wir seit 2004 das Projekt „Personitas“ (kleine Persönlichkeiten). Neben der Ausgabe einer warmen Mahlzeit an zum Teil unterernährte Kinder wird Unterstützung bei der schulischen Weiterbildung angeboten und die Kinder werden medizinisch versorgt.

In Guatemala bietet das Projekt ADECI (Asociación para el Desarollo Comunitario Integral), das in Carolingia, einem sozialen Brennpunkt von Guatemala-Stadt liegt, 100 Kindern tagsüber ein Dach über dem Kopf, sowie schulische Förderung, eine warme Mahlzeit und medizinische Versorgung. Außerdem vermittelt ihnen das engagierte Team Halt, Aufmerksamkeit und Zuneigung, die sie zu Hause häufig nicht erhalten. Wir unterstützen dieses Projekt seit 2008.

Das neueste Projekt ist ein Sommercamp für Mapuche-Kinder in Chile, das von der Lehrerin Eca Tranamil zusammen mit Studenten und Anderen ins Leben gerufen wurde. Die Kinder werden in den Ferien betreut, verpflegt und medizinisch versorgt und es soll Wissen vermittelt werden, das langfristig zur Hilfe durch Selbsthilfe anleitet. Die indigene Bevölkerungsgruppe der Mapuche wird in der chilenischen Gesellschaft diskriminiert und die eigenen Wurzeln gehen immer mehr verloren.

Damit auch in Zukunft den Straßenkindern Südamerikas geholfen werden kann, sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Schon für 30 Euro monatlich kann ein Kind Unterkunft und Betreuung in einem Gemeinschaftsprojekt bekommen.

Damit die Spenden ausschließlich den Projekten zukommen, gibt es in Düsseldorf einen Laden, in dem wir unter anderem südamerikanisches Kunsthandwerk sowie eine große Auswahl an hervorragenden chilenischen und argentinischen Weinen anbieten. Mit den Verkaufserlösen und den Erlösen aus von uns organisierten Kulturveranstaltungen bestreiten wir unsere Verwaltungskosten, so dass alle Spenden zu hundert Prozent den Straßenkindern in Lateinamerika zugute kommen.

Für unsere Seriösität bürgt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Dieses Siegel wird nur vergeben, wenn die DZI-Prüfer eine "nachprüfbare, sparsame und satzungsgemäße Verwendung der Mittel" festgestellt haben.

FUTURO SI - Laden: 40545 Düsseldorf, Brend`amourstr. 5, Tel. +49 (211) 77927450

Einloggen

 auf diesem Computer eingeloggt bleiben
Sicheres Einloggen