Zu Facebook hinzufügen
Bild

Deutsche Stiftung Denkmalschutz


Anschrift:
Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Schlegelstraße 1
53113 Bonn

Telefon:     +49 (0)228 9091-0
Telefax:     +49 (0)228 9091-109
E-Mail:     info@denkmalschutz.de
Internet:     www.denkmalschutz.de
   
Spendenkonto:
Bank:     Commerzbank Bonn
BLZ:     380 400 07
Konto:     305555500



Ein Ort, an dem Kulturdenkmale verfallen, ist wie ein Mensch, der sein Gedächtnis verliert.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hilft, bedrohte Kulturdenkmale vor dem Verfall zu retten. Schnell und unbürokratisch setzt sie ihre Mittel dort ein, wo staatliche Hilfe nicht ausreichend gewährleistet ist. Wenn Dorfkirchen und Bauernhöfe verfallen, Schlösser verwahrlosen oder ganze Städte ihr Gesicht verlieren, ist das Engagement Vieler gefragt.


© Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz wurde 1985 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten gegründet. Als größte private Institution, die sich bundesweitfür den Denkmalschutz engagiert, hat sie zwei Aufträge: bedrohte Kulturdenkmale zu bewahren und das Bewusstsein für den Denkmalschutz in die Öffentlichkeit zu tragen, um möglichst viele Menschen zur Mithilfe zu gewinnen.

© Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Darin sieht die Stiftung ihre Aufgabe: dort einzutreten, wo staatliche Mittel nicht oder nicht ausreichend zur Verfügung stehen. Denn oftmals bedarf es schneller und unbürokratischer Hilfe, um das bauliche Erbe zu erhalten. Nicht nur, aber besonders in den östlichen Bundesländern, wo unzähligen Dorfkirchen und Schlössern, Bürgerhäusern und Stadtmauern – ja ganzen Kulturlandschaften – der Verfall drohte, als 1989 die Mauern und Grenzzäune in Deutschland fielen.

© Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Dass die Zahl der privaten Spender wächst, ist Ermutigung und Ansporn zugleich. Ermutigung, weil der Denkmalpflege als Folge der strapazierten öffentlichen Haushalte immer weniger staatliche Mittel zur Verfügung stehen. Um so wichtiger ist das private Engagement: der Einsatz der Bürger für vom Verfall bedrohte Kulturdenkmale. Ansporn deshalb, weil inzwischen über 150.000 Förderer der Stiftung ihre Spenden anvertrauen.

Bis heute konnte die Stiftung über 3.000 Denkmale in ganz Deutschland retten helfen. Trotzdem kann sie nur bei drei von fünf Förderanträgen für Denkmale in Not die erhoffte Hilfe bringen. Die Aufgabe, Kirchen, Burgen, Schlösser und Bürgerhäuser zu bewahren, ist groß. Viele sind gefährdet, ihre Zukunft oft ungesichert. Beim Denkmalschutz geht es um den Erhalt unserer kulturellen Umwelt. Wenn Klosterkirchen verfallen, Schlösser und Bauernhöfe verwahrlosen oder ganze Städte ihr Gesicht verlieren, ist das Engagement vieler Menschen gefragt.

Helfen Sie mit! Der Baukunst zuliebe.

Einloggen

 auf diesem Computer eingeloggt bleiben
Sicheres Einloggen